Netzwerk Reportage­schule e.V.

Im Oktober 2011 haben sich ehemalige Journalistenschüler zum „Netzwerk Reportageschule“ zusammengeschlossen und einen Verein gegründet. Ihr Ziel ist es, den freien Journalismus – im besten Wortsinne frei von jeglichen wirtschaftlichen oder weltanschaulichen Interessen – zu fördern und insbesondere diejenigen, die als unabhängige Reporter von diesem Journalismus leben wollen.

Deshalb will der Förderverein Netzwerk Reportageschule e.V. mit dafür sorgen, dass junge Journalisten an der Zeitenspiegel-Reportageschule weiterhin eine hervorragende Ausbildung erhalten. Eine Ausbildung, die umsichtige Recherche genauso lehrt wie das Erzählen bewegender Geschichten und Erklären komplexer Zusammenhänge, und die ihnen darüber hinaus das Handwerkszeug für die crossmediale Zukunft ihres Berufs mitgibt.

Um diesen Anspruch halten und ausbauen zu können, stellt der Förderverein künftig u.a. Zuschüsse zu Recherchen sowie aktueller technischer Ausstattung bereit und organisiert und unterstützt Gastvorträge renommierter Journalisten und Medienexperten für Ehemalige und Journalistenschüler.

Mit dem jährlichen Herbstfest will das Netzwerk Reportageschule e.V. über das gemeinsame Lehrjahr in Reutlingen hinaus und zwischen den Jahrgängen ein Netzwerk knüpfen – ein Netzwerk von Journalisten, die die Begeisterung für gute Reportagen verbindet.

Dem Vorstand des Netzwerks Reportageschule e.V. gehören derzeit vier Personen an:

  • Isabel Stettin (Vorsitzende)
  • Ellen Köhrer (Stellvertreterin)
  • Reinhard Meister (Stellvertreter)
  • Mathias Becker (Schatzmeister)